Überraschend einfach Geld überweisen ohne Konto; online & ohne Schufa!

Geld überweisen ohne Konto - Meine einfache Lösung:

Sparen Sie bis zu 80% der Gebühren verglichen mit einer Überweisung per Bareinzahlung in einer Filialbank!

Geld überweisen ohne Konto - Überweisung ohne Konto

Geld überweisen ohne Konto - Meine einfache Lösung:

Sparen Sie bis zu 80% der Gebühren verglichen mit einer Überweisung per Bareinzahlung in einer Filialbank!

Eine Überweisung ohne Konto – für Sie auch gerade ein Problem?

Ihr Konto wurde gepfändet? Sie sind erst seit kurzem in Deutschland und haben keine regelmäßigen Gehaltseinnahmen? Sie sind hoch verschuldet, aus welchen Gründen auch immer, und bekommen kein Bankkonto? Die Bank lehnen ein Guthabenkonto für Sie ab?

Sie wollen Geld überweisen ohne ein Konto zu haben und wurden bei der nächsten Sparkasse wie ein Bettler oder Bankräuber behandelt? Und jetzt fragen Sie sich, was Sie falsch gemacht haben?

Eigentlich gar nichts!

alleinerziehende Mutter überweist Geld online

In Deutschland lehnen viele Banken, zahlreiche Sparkassen eingeschlossen, Bartransfers mittlerweile schlicht grundsätzlich ab. Dabei gibt es in Deutschland laut Auskunft der Verbraucherschutzzentrale und der Schuldnerberatungsstellen immerhin etwa eine halbe Million Menschen, die über kein Bankkonto verfügen, aber dennoch Rechnungen bezahlen müssen.

Geld überweisen ohne ein Konto ist also letztlich unvermeidbar, es wird aber zum Glück immer einfacher.

Wir zeigen Ihnen, wie es am einfachsten und am günstigsten geht und wie Sie dank junger, innovativer Finanzdienstleister außerdem schnell wieder an ein Konto gelangen.

Ohne Bankkonto: 500.000 anderen Deutschen geht es wie Ihnen!

Die gute Nachricht vorweg: Sie stehen mit Ihrem Problem nicht alleine da. Viele Menschen in Deutschland haben unfreiwillig kein Bankkonto.

Dazu zählen vor allem Menschen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus, also Flüchtlinge und Asylbewerber, Studenten aus Staaten, gegen die Embargos verhängt wurden oder die aus Sicht vieler Banken alleine aufgrund ihrer Herkunft ein viel zu großes Geldwäscherisiko darstellen.

Es kann aber auch ganz normale Deutsche treffen. Manche Banken kündigen das Girokonto schon, sobald aufgrund von Arbeitslosigkeit kein Geld mehr eingeht.

Wer einen negativen Schufa-Eintrag hat, für den ist es in Deutschland auch nicht leicht, ein Konto zu eröffnen. Wenn die Hausbank kündigt, sieht es danach düster aus.

Besonders schwer ist es für Menschen, die verschuldet sind und mit diversen Kontopfändungen zu kämpfen haben.

Obwohl es mittlerweile sogenannte Pfändungsschutzkonten gibt und die Banken eigentlich verpflichtet sind, ein reguläres Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln, versuchen die meisten Kreditinstitute in einer solchen Situation die Geschäftsbeziehung zu beenden.

Wer als Schuldner einen Offenbarungseid abgelegt oder die Privatinsolvenz beantragt hat, der hat ebenfalls kaum Chancen auf ein Girokonto. Die Miete muss aber weiter bezahlt werden.

Mietwohnanlage Überweisung ohne Konto

Für Hilfesuchende gibt es natürlich auch die Schuldnerberatungen von karitativen Einrichtungen wie Pro-Schuldnerberatung oder der Caritas. Und meistens von Juristen geführte kommerzielle Dienstleister wie eco24.de und easyhelp.de, die mit erfahrenen Anwälten bei der Umschuldung und Schuldenbefreiung helfen.


Was also tun? Hier kommt diese Ratgeber-Seite ins Spiel.

Wir zeigen Ihnen, wie Geld überweisen ohne Konto auch für die genannten Personengruppen möglich ist.

Es gibt inzwischen den sogenannten "fintech" Bereich. Das sind Unternehmen, die keine Banken sind, aber der Finanzaufsicht unterstehen und Dienstleistungen anbieten, bei denen sich sich moderne Technologien für Finanzprodukte zunutze machen.

Und solche fintech Unternehmen bieten genau die Lösungen an, die Ihnen eine Lösung aus Ihrem Dilemma anbieten.

Wer sich für fintech und die Gestaltung seiner Finanzen interessiert: Ich kann den Artikel "Die Schuldenlawine" auf dem Blog Meinefinanziellefreiheit.com empfehlen.

Geld überweisen ohne Konto: Gebühren Vergleich

Zur Veranschaulichung möchten wir Ihnen hier die Gebühren aufzeigen, die bei den verschiedenen Varianten für Sie entstehen.

Bareinzahlung am Schalter einer Filialbank

Fällige Gebühr: schwank von Filialbank zu Filialbank, in der Regel beträgt die Gebühr circa 15 Euro pro Überweisung

Bareinzahlung am Schalter einer Western Union Filiale

Die Gebühren hängen von der Höhe des Betrags sowie vom Zielland ab. Innerhalb Deutschlands fallen meist wenigstens 5 Euro an.

Überweisung mit Kreditkarte bei Western Union

Die fällige Gebühr für Überweisungen innerhalb Deutschlands bis 500 Euro beträgt 2,90 Euro

Überweisung mit Kreditkarte bei Azimo

Die erste Überweisung ist gebührenfrei! Ansonsten beträgt die Gebühr für Überweisungen innerhalb Deutschlands 2,99 Euro pro Überweisung, unabhängig von der Höhe der Überweisung.

I. Geld überweisen ohne Konto – die einfachste Lösung mit einer Bareinzahlung

Kennen Sie die Finanzdienstleister Western Union und MoneyGram?

Sicherlich haben Sie von den beiden Unternehmen schon einmal gehört und vielleicht sogar schon genutzt, um damit Bargeld an Freunde oder die Familie in der Heimat zu überweisen.

Was viele aber gar nicht wissen ist, dass sie mit Hilfe dieser beiden Unternehmen aber auch Geld auf ein fremdes Bankkonto einzahlen oder, in manchen Ländern, sogar Geld auf ein Handy überweisen können.

Klicken Sie hier um mehr zu erfahren: Überweisung durch eine Bareinzahlung

Western Union und Moneygram

II. Wie Ihnen Prepaid-Kreditkarten das Leben erleichtern

Geld überweisen ohne Konto ist auch ganz bequem online möglich, wenn Sie eine Visa- oder Mastercard besitzen.

Prepaid-Kreditkarten haben gegenüber regulären Kreditkarten den Vorteil, dass Sie fast jeder erhält.

Dabei gibt es drei verschiedene Typen von Karten. Die sogenannten Tankstellenkarten, die ähnlich wie früher Telefonkarten verkauft werden, wieder aufladbare Prepaid-Kreditkarten und Prepaid-Kreditkarten, die gleichzeitig eine Kontofunktion haben, was im Übrigen die einfachste Art und Weise ist, wieder an ein Bankkonto zu kommen.

Geldüberweisen ohne Konto ist dann für Sie ein Problem, das der Vergangenheit angehört. Nachfolgend stellen wir Ihnen alle drei Kartentypen näher vor.

Klicken Sier hier um mehr zu erfahren: Überweisung durch eine Kreditkarte

prepaid Kreditkarte

Geld überweisen ohne Konto: Unsere Empfehlung

Wie Sie nun hier gelesen haben oder auf den weiteren Seiten noch lesen können, gibt es einige Anbieter und Wege, das Thema Geld überweisen ohne Konto zu lösen.

Was können wir Ihnen also empfehlen?

Schritt 1: Prepaid Kreditkarte besitzen

Unsere Empfehlung lautet MeineGiroKarte.

Die MeineGiroKarte von Paycenter aus Deutschland ist preisgünstig, aber mit vielen Funktionen ausgestattet. Sie bekommen die Karte ohne Schufa, ohne Bonitätsnachweis, ohne Einkommensnachweis.

  • Bereitstellung der Karte: 39€
  • Monatliche Dienstleistungsgebühr: nur 6,50 €/Monat!
  • Inklusive P-Konto Funktionalität!
Kreditkarte, P-Konto, MeineGiroKarte

Schritt 2: online Überweisung, per Kreditkarte

Unsere Empfehlung lautet Azimo.

  • Die Registrierung und der Erstellung der Überweisung sind einfach in 3 Schritten durchgeführt
  • Niedrige Gebühren pro Überweisung
  • Keine Fixkosten
  • Günstige Auslandsüberweisungen

Lesen Sie hier eine ausführliche Beschreibung über Überweisungen mit Azimo.


Aktueller Tipp: Bitcoins senden

In den letzten Monaten hat sich eine neue Methode etabliert, Geld ohne Konto zu überweisen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Benutzen Sie Kryptowährungen als Transaktionsmedium! Bitcoin oder Ethereum.

Die Grundidee dahinter ist folgende:

Sie kaufen Bitcoins (ich zeige Ihnen wo das einfach geht), Sie versenden die Bitcoins per email an den Zahlungsempfänger, der Empfänger verkauft die Bitcoins, fertig!

Es gibt sowohl Bitcoin Börsen als auch Bitcoin Marktplätze, sogenannte peer-to-peer Marktplätze. Berühmtestes anderes Beispiel für einen peer-to-peer Marktplatz ist Ebay.

Ich mag die Marktplätze gerne. Es ist sehr einfach, sie zu bedienen.

Mein Favorit ist Paxful.com, dort ist der Service gut und die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend.

Paxful wächst sehr schnell, hat eine gute Akzeptanz im Markt und vor allem wickeln circa 50.000 Käufer jeden Tag den Kauf und Verkauf von Bitcoins über Paxful ab, das heißt, Paxful ist anerkannt und viele Personen vertrauen dem Unternehmen.

Bitcoins senden mit Paxful

Natürlich gilt auch hier: Da der Kauf und Verkauf von Bitcoins, der Handel mit Bitcoins, ein sehr schnell wachsendes Geschäftsfeld ist, zieht er auch immer wieder Menschen an, die mit den Produkten Schindluder betreiben. Also immer schön Vorsicht walten lassen.

Aber mal ehrlich, das ist bei Ebay genauso.

Paxful hat aus diesem Grund ein Bewertungssystem eingeführt, in dem sich Käufer und Verkäufer jeder Transaktion bewerten, um so seriöse Partner zu fördern und schwarze Schafe zu brandmarken.

Und was ist Ihr Vorteil? Warum erzähle ich Ihnen von Bitcoins und Paxful?

Ihr Vorteil: Als Käufer und Versender von Bitcoins zahlen Sie bei Paxful keine Gebühren. Null. Nichts.

Erst wenn Sie die Bitcoins verkaufen, entsteht dem Verkäufer eine Gebühr in Höhe von 1%. Das ist machbar, oder?

Bitcoins kaufen mit Paxful: 300 Bezahlmöglichkeiten

Und das Beste an Paxful sind die Bezahlmöglichkeiten für den Kauf von Bitcoins: unendlich!

Quasi!

Circa 300 Möglichkeiten bietet Paxful an, von wo Sie das Geld für den Kauf der Bitcoins nehmen können, vor allem von vielen Geschenk- und Gutscheinkarten:

  • Amazon Geschenkkarte
  • iTunes, Google Play, Xbox Karten, etc
  • Bargeld
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Auf Rechnung
  • Kreditkarte

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber für mich klingt das sehr überzeugen!

Ich möchte Sie bei so einem sensiblen Thema zu Nichts überreden. Aber ich bitte Sie, sich nur eins zu überlegen, je nachdem was für ein Typ Sie sind:

Kryptowährungen verändern unseren Alltag immer mehr, so wie das Internet in den 90er Jahren.

Möchten Sie sich die Entwicklung lieber in Ruhe anschauen oder jetzt anfangen und gleich von den Vorteilen profitieren?

In Kürze veröffentliche ich hier eine ausführliche Beschreibung über Paxful.

Solange kann ich Sie nur auf meine bereits bestehende englische Beschreibung hinweisen: How-to Guide Paxful


Geld überweisen ohne Konto ist also gar nicht so schwer und nur dann eine echte Herausforderung, wenn Sie über keinen gültigen amtlichen Ausweis verfügen.

In allen anderen Fällen können Sie problemlos Western Union und MoneyGram nutzen oder sich mit Hilfe der neuen Start-ups, die gerade aus dem Boden schießen, einfach ein pfändungfreies Konto (P-Konto) verschaffen, welches Ihnen gesetzlich auf jeden Fall zusteht.

Geld überweisen ohne Konto: dafür gibt es einfache und machbare Lösungen. Wir sind davon überzeugt, Ihnen hier ein paar Werkzeuge an die Hand gegeben zu haben, die Ihnen weiter helfen.

Wenn Sie weitere Auskünfte benötigen oder weitere Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht, sich an uns zu wenden.